Überspringen zu Hauptinhalt

Informationspflicht gemäß Art. 13 und Art. 14 DSGVO

Für Lieferanten

 

Daten Verarbeiter

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Cosmic Sports GmbH
Leyher Straße 47
90763 Fürth
Telefon: +49 (0) 911 / 310755-0
Telefax: +49 (0) 911 / 310755-55
E-Mail: info@cosmicsports.de

 

Geschäftsführer: Herr Gerhard Schwarz

HRB: 10622, Amtsgericht Fürth

Ust.Id.Nr.: DE175907192

St.-Nr.: 218/123/70208

 

Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Herr Peter Koch

Telefon: +49 (0) 911 / 310755-22
E-Mail: datenschutz@cosmicsports.de

 

Verarbeitungsrahmen und Herkunft der Daten

Zweck und Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6, Absatz 1, a) b) f) DSGVO

 

Lieferantendaten

Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten erfolgen zur Erfüllung

des Geschäftszwecks Angebote, Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Waren und Dienstleistungen zu

bestellen sowie den Geschäftskontakt aufrecht zu erhalten und der Information durch den Lieferanten (Art. 6 Abs. 1 lit. a, b, f EU-DSGVO). Des Weiteren besteht die rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung, z. B. aufgrund steuerrechtlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c EU-DS-GVO).

 

Herkunft (Quelle) und Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Die gespeicherten Daten wurden im Rahmen unseres Vertragsverhältnisses und für die Vertragsanbahnung sowie einzelner Aufträge erhoben, bzw. sie sind im Rahmen der Geschäftsverbindungen und Geschäftsanbahnung entstanden. Die Speicherung der Daten erfolgt zur Erfüllung und Abwicklung der uns erteilten Aufträge sowie der handels- und steuerrechtlichen Dokumentations- und Archivierungspflichten.

Wesentliche Datenkategorien sind:

– Name

– Anschrift

– Kontaktdaten von Ansprechpartnern im Unternehmen (Vorname, Nachname)

– Kommunikationsdaten (Telefonnummer, Mobilnummer, Email-Adresse)

– Kundennummer sowie Bestell- und Lieferdaten zum Zwecke der Anbahnung

– Auftrags- und Vertragsdaten,

– Abrechnungs- und Zahlungsdaten (Bankverbindung)

 

Empfänger (Kategorien) der Personenbezogenen Daten

  1. a) Innerhalb des Unternehmens

Es erhalten nur die Personen und Stellen Ihre personenbezogenen Daten, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind, z. B. Geschäftsführung, Back-Office, Buchhaltung, Vertrieb und IT

  1. b) Externe Stellen

Nur die (Vertragspartner) soweit diese zur Vertragserfüllung notwendig sind. Externe

Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend Art. 28 DSGVO zur Abwicklung der

Verarbeitung der Daten in unserem Auftrag, z. B. IT-Dienstleister, Software Anbieter und Websiteprovider

  1. c) Weitere externe Stellen

Gruppenzugehörige Unternehmen oder andere externe Stellen zur Erfüllung der oben genannten Zwecke, soweit der Betroffene seine schriftliche Einwilligung erklärt hat, dies zur Vertragserfüllung erforderlich oder eine Übermittlung aus überwiegendem berechtigten Interesse zulässig ist, z. B. Kreditinstitute, Steuerberater und der Rechtsanwälte.

  1. d) öffentliche Stellen

Finanzbehörden, die Daten aufgrund gesetzlicher Vorschriften erhalten müssen.

 

Weitergabe in Drittstaaten

Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt.

 

Dauer der Speicherung / Löschung

Gemäß der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist:

Jahresabschlüsse, Eröffnungsbilanzen, Handels- und Geschäftsbücher,                            10 Jahre

Aufzeichnungen, Arbeitsanweisungen, Organisationsunterlagen,

Rechnungen und Buchungsbeleg

(HGB, AO, EStG, KStG, GewStG, UStG, AktG, GmbHG, GenG)

Handels- und Geschäftsbriefe sowie für sonstige Unterlagen (HGB, BGB)                           6 Jahre

 

Entsprechende Daten werden nach Art. 17 DS GVO zudem gelöscht, wenn

– Wenn die Speicherung der Daten nicht mehr notwendig ist

– Wenn der Betroffene seine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen hat

– Wenn die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden

– Wenn eine Rechtspflicht zum Löschen nach EU- oder nationalem Recht besteht

 

Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 

Ist eine Löschung im Falle nicht automatisierter Datenverarbeitung wegen der besonderen Art der

Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich und ist das Interesse der

betroffenen Person an der Löschung als gering anzusehen, besteht das Recht der betroffenen Person auf und die Pflicht des Verantwortlichen zur Löschung personenbezogener Daten gemäß Artikel 17 Absatz 1 der Verordnung (EU) 2016/679 ergänzend zu den in Artikel 17 Absatz 3 der Verordnung (EU) 2016/679 genannten Ausnahmen nicht. In diesem Fall tritt an die Stelle einer Löschung die Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 der Verordnung (EU) 2016/679. Die Sätze 1 und 2 finden keine Anwendung, wenn die personenbezogenen Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden.

 

Rechte des Betroffenen

  1. a) Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO). Insbesondere können Sie

Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

 

  1. b) Berichtigung – Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden (Art. 16 DSGVO).

 

  1. c) Löschung und Einschränkung sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 17, 18 und 21 DSGVO).

 

  1. d) Recht auf Datenübertragung (Art. 20 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

 

  1. e) Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

 

  1. f) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

 

Recht auf Widerspruch

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.  f  DSGVO  verarbeitet  werden,  haben  Sie  das  Recht,  gemäß  Art.  21  DSGVO  Widerspruch  gegen  die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen  Situation  ergeben  oder  sich  der  Widerspruch  gegen  Direktwerbung  richtet.  Im  letzteren  Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

 

Recht auf Widerrufen der Einwilligung

Jeder Betroffene hat im Sinne von Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) das Recht, einzelne oder sämtliche Einwilligungen, die zur z. B. Vertragserfüllung erteilt wurden jederzeit und ohne Nachteile für ihn selbst zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

 

Den Widerruf von Einwilligungen sowie Widerspruch richten Sie bitte schriftlich an

Cosmic Sports GmbH
Leyher Straße 47
90763 Fürth

oder per E-Mail: datenschutz@cosmicsports.de

 

Automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling

Es werden keine automatisierten Verfahren von Entscheidungen nach Art. 22 DSGVO oder andere Profiling Maßnahmen Art. 4 Nr. 4 DSGVO eingesetzt.

 

Aktualität und Änderung dieser Informationspflicht gemäß Art. 13 und Art. 14 DSGVO

Diese Informationspflicht zum Datenschutz ist aktuell gültig und hat den Stand November 2020.

Unter anderem aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Information zu ändern.

 

Datum der letzten Überarbeitung: 26. November 2021

An den Anfang scrollen